Forschung & Entwicklung

Neue Anwendungen von 3D-Stadtmodellen in Forschung und Entwicklung.

Aktuelle F&E Projekte

PLIMOS

Planung intermodaler
Mobilitätsangebote basierend auf 3D-Stadtmodellen

Im zweijährigen Projekt wird ein virtuelles Testfeld im digitalen Zwilling von Grafing geschaffen und genutzt, um intermodale Verkehrsangebote planbar zu machen.

Ziel ist es, neuartige und innovative Mobilitäts-angebote, wie autonom fahrende elektrische Shuttles in bestehende Mobilitätsstrukturen einzubetten.

Mehr zum Projekt

SDDI-Modellregionen in Bayern

Aufbau einer offenen regionalen Dateninfrastruktur

Ziel des Projektes ist der Aufbau und Betrieb einer offenen regionalen Dateninfrastruktur sowie einer 3D-Kartenanwendung.

Dabei soll ein skalierbarer „Baukasten“ für die Nutzung von Daten und Diensten entstehen, der auf Open-Source-Software aufbaut.

Mehr zum Projekt

DUET

Digital Urban European Twins

Das Projekt DUET untersucht, wie die Entscheidungsfindung im öffentlichen Sektor durch die Entwicklung und den Einsatz von digitalen Zwillingen demokratischer und effektiver gestaltet werden kann.

3D-Stadtmodelle werden hier zur Erforschung und Erprobung der politischen Auswirkungen in Städten und Regionen genutzt.

Mehr zum Projekt

BUOLUS

Bauphysikalische Gestaltung urbaner Oberflächen für nachhaltige Lebens- und Umweltqualität in Städten

Siedlungs-, Verkehrs-, Grün- und Gebäudeoberflächen haben bauphysikalische Wirkungen. Um diese Potenziale ganzheitlich bewerten, erschließen und praxistauglich erproben zu können, untersucht das Projekt urbane Oberflächen.

Im Vordergrund stehen dabei deren klimatische, hygrothermische, lufthygienische sowie licht- und schalltechnische Wirksamkeit.

Mehr zum Projekt

SHOWERS

Stadtmodellplattform HOchWassERSchutz

Ziel des Projekts ist der Aufbau einer 3D-Stadtmodellplattform für Planung, Management und Kommunikation von effizienten und nachhaltigen kommunalen Hochwasser-

schutzmaßnahmen zusammen mit der Kommune Aßling im Landkreis Ebersberg.

Mehr zum Projekt

Abgeschlossene F&E Projekte

Stadtsicherheit 3D

Bewertung des öffentlichen Raums
mit semantischen
3D-Stadtmodellen

Urbane Lebensqualität, Vielfalt und ökonomische Entwicklung hängen von der Zugänglichkeit und Sicherheit des öffentlichen Raumes ab. Das Projekt untersucht interdisziplinär,

inwieweit mögliche Angsträume in der Öffentlichkeit mit Hilfe von semantischen 3D-Stadtmodellen bewertet und verbessert werden können.

Mehr zum Projekt

OPMoPS

Unterstützungssystem für Demonstrationen im öffentlichen Raum

Die digitale Entscheidungshilfe, die in diesem Projekt erarbeitet wird, soll dazu beitragen, Großveranstaltungen im öffentlichen Raum,

wie Demonstrationen, Kundgebungen und Umzüge, sicherer zu gestalten.

Mehr zum Projekt

SIRIUS

Simulationsbasierte Gefährdungsanalyse für Einsätze des Kampfmittelräumdienstes

Aus dem Projekt ist eine Software zur Gefährdungsanalyse bei der Entschärfung von Fliegerbomben im urbanen Raum hervorgegangen. Die Software ermöglicht eine

physikalische Simulation der komplexen urbanen Druckwellenausbreitung und des Splitterflugs auf Basis von 3D-Stadtmodellen.

Mehr zum Projekt

SAVe

Funktions- und Verkehrs-Sicherheit im Automatisierten und Vernetzten Fahren

Anhand eines virtuellen Testfeldes wird im Projekt eine Grundlage für die Entwicklung automatisierten und vernetzten Fahrens (AVF) geschaffen.

Zusätzlich zur Abbildung von Daten wird deren Wirkung auf gesellschaftliche Fragestellungen für den urbanen Raum untersucht.

Mehr zum Projekt

3D-Akustik  

Berechnung dreidimensionaler Schallausbreitung im urbanen Raum

Zum Schutz der Bevölkerung vor schädlichen Lärmbelastungen ist ein neuartiges und schnelles Berechnungsverfahren entstanden,

das die dreidimensionale Schallausbreitung im urbanen Kontext auf Basis physikalischer Modelle simuliert.

Mehr zum Projekt

Möchten Sie mehr zu unseren Forschungs- und Entwicklungsprojekten erfahren?

Weitere Informationen anfragen: